RALPH DE JONGH

Ist seine Kunst einfach und naiv, kindlich, lieblich, wild und bunt!?

Genau das möchte Ralph de Jongh rüberbringen.

Für ihn geht es nicht darum alles richtig zu machen, sondern irgendwas zu machen und seiner Kreativität freien Lauf zu lassen.“

Mit seinen Bildern möchte er eine gewisse Leichtigkeit, eine direkte Art rüberbringen. Er hat unendlich viele Ideen „und früher oder später wollen die aus ihm heraus. Er hat keine Angst vor Farbe, keine Angst sich mit ihr treiben zu lassen, wo auch immer sie ihn hinträgt.

Ein unterschätztes Phänomen in der zeitgenössischen Kunst stellt die kindliche Ästhetik dar. Zwar bezogen sich schon Künstler der Moderne auf kindliche Zeichensprachen - jedoch unter anderen, kulturkritischen Vorzeichen.

Es genügt, einen künstlerischen Sinn zu besitzen - und gerade dieser Sinn ist zweifellos das Entsetzen des Spießbürgers.
-Adolf Hildebrand-